Umgang mit Corona

Stand 31.03.2022

Aufgrund des auslaufenden Infektionsschutzgesetzes kommen nun einige Änderungen in allen Lebensbereichen auf uns zu.

Aber… die Pandemie ist noch nicht vorbei und auch wenn Krankheitsverläufe momentan milder ausfallen als noch vor einigen Monaten, sind die Zahlen immer noch hoch. Daher appellieren wir – auch wenn nun mehr Freiheiten möglich sind – auf eure Verantwortung und Vorsicht.

Für Gemeindeveranstaltungen gilt ab den 02.04.2022:

  • Anmeldung oder G-Nachweis sind nicht mehr notwendig. (Wir erinnern, dass die Anmeldung ausschließlich dazu diente die Sicherheitsabstände einzuhalten.)
  • Die Desinfektion der Hände beim Eintreten bleibt bestehen.
  • Wir bitten darum auch weiterhin auf Begrüßungen per Handschlag oder Umarmungen zu verzichten.
  • Abstände sind nicht mehr vorgeschrieben, aber sehr empfohlen. Wir bitten darum – bei den Sitzplätzen – zwischen Einzelpersonen oder Haushalten ein oder zwei Stühle freizulassen und auch allgemein noch auf den Sicherheitsabstand zu achten.
  • Es besteht keine Maskenpflicht mehr. Dennoch wird empfohlen – besonders in Innenräumen – eine Maske (FFP2 oder OP-Maske) zu tragen. Solltet ihr die Maske abnehmen, achtet bitte auf den freiwilligen Sicherheitsabstand.
  • Beim Singen wird deutlich mehr Atemluft deutlich weiter ausgestoßen, deshalb empfehlen wir beim Singen eine Maske zu tragen.
  • Wir bitten darum auch zu respektieren, dass manche Personen noch Sicherheitsbedenken haben. Jede Person darf selbst und ohne Druck entscheiden inwieweit sie die neuen Freiheiten ausleben möchte.

Wie ihr seht, sind die meisten Einschränkungen nun Empfehlungen. Lasst uns vorsichtig mit diesen Freiheiten umgehen, damit sie uns nicht wieder genommen werden.

Du gibst mir den Schild deines Heils, und deine Rechte stärkt mich, und deine Huld macht mich groß. Du gibst meinen Schritten weiten Raum, dass meine Knöchel nicht wanken.

Psalm 18:36-37